Forum für alle Freunde der Haflinger

Dies ist eure Seite, hier dürft Ihr nach Herzenslust fragen und antworten!

und HIER gehts zurück zur Startseite

| Forum | Suchen | Mitglieder | Empfehlen | Home  
» Willkommen Gast [ login | registrieren


RE: Haflinger oder Edelbluthaflinger


Forum
- Forum für Freunde der Haflinger



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
von Haflingerfan am 22 Jul. 2008 21:47

Ja, das liegt daran, dass das Ursprungsland Italien die absolute Reinzucht für Haflinger vorsieht und die EU-Bestimmung vorsieht, dass sich alle Länder dem unterzuordnen haben. Nun sagen viele, dass der Haflinger ja doch wohl ohnehin ein Kreuzungsprodukt ist und deshalb von Reinzucht keine Rede sein kann. All denen, die es gern wissen möchten, wie die Rasse "Haflinger" entstanden ist und wie lange es gedauert hat, bis mit diesen Pferden wirklich planmäßig im Sinne einer Rasse gezüchtet wurde, empfehle ich das Buch HAFLINGER von Johannes Schweisgut. Als Stammvater wird der Hengst El Bedawi XXII aus dem Jahre 1873 genannt, der mit einer Landstute (Gebirgspferd) ein Hengstfohlen gezeugt hat, welches später als erstes Haflingerpferd in die Geschichte der Haflingerzucht eingehen sollte. Nun muss man nicht glauben, dass nur diese eine Anpaarung eine ganze Pferdepopulation ergeben hat. Natürlich hat es zu der Zeit eine ganze Reihe solcher Kreuzungen gegeben, die erst ca. 25 Jahre später zu einer geregelten Zucht wurden und erst dann hat man damit begonnen, kein weiteres Fremdblut mehr einzukreuzen. Wenn nun gesagt wird, der heutige Haflinger ist ja auch ein Kreuzungsprodukt, dann sollten diejenigen mal nachrechnen, wieviel Araber denn heute noch in einem seit 1897 reingezogenen Haflinger nachweisbar sind. Da muss man wohl bereits mit Promille und nicht mehr mit Prozenten rechnen.
Weil der größte Teil dieser Pferde kaum mehr nachweisbare Fremdblutanteile besitzt, spricht man von Reinzucht und wenn sogar ein Haflinger mit Fremdblut von unter 1,56 % noch als Haflinger gilt, dann verstehe ich die Aufregung wirklich nicht. Pferde mit einem höheren Fremdblutanteil sind eben wirklich keine Haflinger, sondern Kreuzungsprodukte, auch wenn sie wie Haflinger aussehen. In den 70er Jahren versuchten viele Züchter in Deutschland das Ziel eines modernen Freizeitpferdes schneller zu erreichen als durch Reinzucht. Aus diesem Grunde stehen in deutschen Zuchtbetrieben noch immer zahlreiche Pferde mit hohen Fremdblutanteilen, die nach den Vorgaben des Ursprungslandes Italien nun nicht mehr als Haflinger bezeichnet werden dürfen. Um diesen Pferden in Deutschland auch eine Zukunft zu geben, hat man die neue Pferderasse "Edelbluthaflinger" kreiert. Diese Rasse gibt es übrigens nur in Deutschland. In anderen Ländern kennt man diese Rasse nicht und dort sind Haflinger auch nur dann Haflinger, wenn sie ohne fremdes Blut ausgekommen sind, also sogenannte "Reinzucht" sind. Diese neue Pferderasse ist doch eine gute Alternative für Pferde, die aussehen wie Haflinger aber doch keine Haflinger sind.
Übrigens steht der heutige Haflinger, der nach jahrzehntelanger Selektion in Reinzucht ebenfalls groß und schlank ist und im modernen Reitpferdetyp auch von sportlich embitionierten Reitern auf Dressur- und Springplätzen eine gute Figur macht, den sogenannten Edelbluthaflingern weder in Ausstrahlung noch in seiner Leistung in nichts nach. Aber unschlagbar ist er mit allen seinen hervorragenden Eigenschaften, die für ihn sprichwörtlich sind, nämlich sein ausgeglichenes, freundliches Wesen, sein angenehmes Temperament, sein guter Charakter und seine Arbeitsbereitschaft. Viele dieser guten Eigenschaften sind leider bei Einkreuzung von Fremdblut verlorengegangen. Deshalb ist es kein Wunder, dass zahlreiche Züchter sich zunehmend nun von der Einkreuzung mit Fremdblut abkehren und sich für die Reinzucht entscheiden.


Bei ForumRomanum, im Forum suchen nach Haflinger Edelbluthaflinger

Antworten


Danke, dass Du mit Deiner Teilnahme an diesem Forum dazu beiträgst, dass wir viele Informationen gegenseitig austauschen können !!



Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!